Auffälle

SR

Wem das Niemandsland gehört

Das „Niemandsland“ existierte vier Jahre lang. Seit 1914. Es war der von keiner Seite richtig kontrollierte, teils nur ganz schmale Streifen zwischen den verfeindeten Heeren an der Westfront. Niemandes Land … Weiterlesen

9. Januar 2014 · 2 Kommentare

Abenderlebnis im Herbst

Kühl und dunkel, romantisch – aber ich würd frieren,  hätte mir soeben unterwegs nicht ein, mir völlig unbekannter,  Martin die Hälfte seines Mantels überlassen, einfach so

11. November 2013 · Hinterlasse einen Kommentar

Anregung zum Selber-Denken: Michel de Montaignes „Essais“

„… Ich selbst also bin, o Leser, der Stoff meines Buches; und deshalb besteht kein Grund, daß du deine Muße für einen so unbedeutenden und nichtigen Gegenstand verwendest. Sei also … Weiterlesen

9. November 2013 · Hinterlasse einen Kommentar

Der menschliche „Faktor“ – Tausendmal Danke, Edward Snowdon!

3. November 2013 · Ein Kommentar

Der Herbst war nie stürmischer…

Der Herbst war nie stürmischer Gesell, Er ist der Meister! der die Bäume fällt …. Der die Nacht durch mit schlagenden Wettern tobt, Und danach befriedigt, als wär nichts gewesen, … Weiterlesen

28. Oktober 2013 · Hinterlasse einen Kommentar

Auf dem Heimweg in der Nacht

Ich erinnere sehr intensiv und sinnlich: Im Dunkeln schon stieg ich aus der U-Bahn, ging, wenn der Bus weg war, zu Fuß durch das alte grüne, villenartige Viertel nahe beim … Weiterlesen

24. September 2013 · Hinterlasse einen Kommentar

Heute, aber auch bleibend. Zum NSU-Bundestagsbericht (2. Sept. 2013)

Etwas einzigartig Positives (eine Art wirkliches Erlebnis) war für mich die heutige Bundestags-Berichterstattung des NSU-Ausschusses (Montag, 2. Sept.). Es ging diesmal ganz offenkundig und m.E. auch „ernsthafter“ als meist um … Weiterlesen

2. September 2013 · Hinterlasse einen Kommentar