Auffälle

SR

Kitty’s Sex-Appeal zeigt mächtig Wirkung… Ein Gastbeitrag von Heinrich Heine

Frühling, Sommer

Heinrich Heine

Aus einem »Kitty«-Zyklus I

Den Tag den hab ich so himmlisch verbracht, Den Abend verbracht ich so göttlich, Der Wein war gut und Kitty war schön, Und das Herz war unersättlich.

Die roten Lippen die küßten so wild, So stürmisch, so sinneverwirrend; Die braunen Augen schauten mich an So zärtlich, so knisternd, so girrend.

Das hielt mich umschlungen, und nur mit List Konnt ich entschlüpfen am Ende. Ich hatte in ihrem eigenen Haar Ihr festgebunden die Hände.

      

Aus: Nachgelesene Gedichte Heinrich Heines 1828 – 1844. Quelle: „Pommerenings Gedichtauswahl“ (www.staff.uni-mainz.de/pommeren/Gedichte/) Fotonachweis: Mollusa, 2007: Bycicle Ladies, 2. Flickr. Nutzung über http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/

Advertisements

Ein Kommentar zu “Kitty’s Sex-Appeal zeigt mächtig Wirkung… Ein Gastbeitrag von Heinrich Heine

  1. Cnelia
    7. Juni 2012

    HH, der alte Blogger hats einfach drauf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 15. März 2014 von in Poetrie, Venus.
%d Bloggern gefällt das: