Auffälle

SR

Gedankensplitter: But Bowie, could he play guitar…

Gestern nacht auf EinsFestival kam der Bowie-Film der BBC von 1974 „Cracked Actor“ – ziemlich gut, auch für einen Bowie-„Insider“ wie mich – anregend zum Hören… Und mir fällt bei dem plastischen Film (wieder mal) auf, wie …..

…. David Bowie revolutionär (und wild) in das oft dunkle, geheimnisvolle Innere, die Psyche des Menschen vorstieß und diese „wichtig machte“, in einer Zeit, als der revolutionäre Umbruch im Wesentlichen nach außen hin und mit der Vision viel besserer „realer“ Weltverhältnisse stattfand.

Letztlich ist Beides sozialrelevant oder -kritisch in der Wirkung, oder es…

Wobei natürlich auch in den Sechzigern/ff. starke andere Bewegung nach innen existierte – die „Hippies“ sind ein schlagendes Beispiel für das „Aussteigen“ mittels Drogen und primär ohne unmittelbar-„herkömmliche“ politische Veränderungsintention.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 15. August 2013 von in Aktuell / News, Medien / Komm, Poetrie, Politik, Umbruchzeiten, Wahr-Nehmungen und getaggt mit , , , .
%d Bloggern gefällt das: