Auffälle

SR

Randbemerkung: Barbarossa war auf Zack und Draht

„Wir kyffen, wir kyffen! …“ Der ganze Kyffhäuser, der alte große Berg, hallte wider von Jux, Leichtsinn und Kyfferei der adligen Freunde, allen voran natürlich mal wieder Friedrich Dutschke! „Illegal scheißegal!“ grölte er soeben, und nahm noch ’nen tiefen euphoristischen Zug aus dem „Kalumet“, wie die Clique es nannte… Diesmal allerdings hatten sie keine Rechnung mit dem Haus-Wirt des Bergtrumms gemacht, Otto „dem Großen“, einem tumben Biedermayer, der bei Fehltritten erst mit dem Morgenstern zuzuschlagen pflegte und dann auch noch akribisch Anzeige erstattete… Es waren jetzo schwere ottonische Tritte hörbar… und Fritzbert ojemine, war dem „Großen“ nur allzu gut bekannt, soz. „höchst vorbestraft“, er rettete sich in eine List: Mit dem Henna, das ihr Subkultürchen mit sich führte, färbte er sich seinen eigtl. tiefschwarzen Drei-Tage-Bart ganz rasch rot….. So dass, während die Andern sich daher bis heute im Kyfferberg verstecken dürften, er unschuldig am Gr. Otto vorbei spazierte, ins Freie – und er wurde zur Legende als „Alta Kyffa“, „Rot-Bart“, oder: „Barbarossa“. Leider konnte er nicht schwimmen.

~ EndE ~

Photo: d. Verf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 14. August 2012 von in Geschichte, Randbemerkung, Satire.
%d Bloggern gefällt das: